Knie- und Hüftendoprothetik, d. h. der künstliche Ersatz des Knie- und Hüftgelenkes, gehören zu den erfolgreichsten und sichersten Behandlungsmethoden der modernen Medizin. Weltweit vertrauen ca. zwei Millionen Menschen pro Jahr auf die herausragenden Erfolge dieser Operationsmethode. Basierend auf der Erfahrung von 250 000 Knie- und Hüftendoprothesen in Deutschland pro Jahr, bieten die Operateure von German Mobile Surgeons dieses Operationsverfahren sowohl national als auch international an.

 

Der Hauptgrund für den künstlichen Gelenkersatz ist die Arthrose, d. h. der Verschleiß des Gelenkknorpels. Arthrose wird unter anderem verursacht durch:

 

·                 Übergewicht

·                 Bewegungsmangel

·                 Falsche Sportausübung

·                 Hohes Lebensalter

·                 Rheuma

·                 Deformitäten

·                 Gelenkfrakturen

·                 Infektionen

 

Was erreiche ich durch einen künstlichen Gelenkersatz?

 

·                 Schmerzbefreiung

·                 Besserung der Beweglichkeit

·                 Korrektur von Deformitäten

·                 Steigerung der Lebensqualität und des Lebensradius

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für einen künstlichen Gelenkersatz?

 

·                 Sie haben Ruheschmerzen

·                 Ihr Nachtschlaf ist gestört

·                 Ihre Beweglichkeit ist reduziert

·                 Ihre Lebensqualität ist beeinträchtigt

·                 Ihr Lebensradius ist reduziert

 

Gibt es eine Altersgrenze für den künstlichen Gelenkersatz?

 

So lange Ihr allgemeinmedizinischer Zustand eine Narkose zulässt, gibt es keine Altersgrenze für den künstlichen Gelenkersatz, der bereits bei über hundertjährigen Patienten erfolgreich durchgeführt wurde.

 

Angesichts der langen Haltbarkeit der Kunstgelenke und der Möglichkeit, sie auszutauschen, können auch junge Patienten heute mit einem Kunstgelenk versorgt werden, wenn ihr Gelenk z.B. durch einen Unfall oder eine rheumatologische Erkrankung zerstört ist.

 

Was muß ich vor einer Gelenkersatzoperation beachten?

 

·          Lassen Sie sich vor der Operation von Ihrem Hausarzt oder Internisten untersuchen.

Wenn Sie Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamente einnehmen, sollten diese in Absprache mit Ihrem Hausarzt ab- bzw. umgesetzt werden. Aspirin dürfen Sie zwei Wochen vor der Operation nicht einnehmen.

 

Leiden Sie an einer Infektion, z.B. an einer Harnwegsinfektion oder Zahninfektion, müssen Sie dies unbedingt Ihrem Hausarzt und Operateur mitteilen und die Infektion vor dem künstlichen Gelenkersatz behandeln lassen.

 

 

Wie lange hält ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk?

 

Die durchschnittliche Lebensdauer eines künstlichen Knie- oder Hüftgelenkes beträgt 15 Jahre, im Einzelfall auch deutlich länger. Der limitierende Faktor ist nicht der Verschleiß des Kunstgelenkes sondern die Lockerung desselben im Knochen.

 

Welche Möglichkeiten gibt es im Falle einer Lockerung eines künstlichen Gelenkersatzes?

 

Künstliche Knie- und Hüftgelenke können ausgetauscht werden, falls erforderlich auch mehrfach.

 

Handelt es sich beim künstlichen Knie- und Hüftgelenksersatz um eine große Operation?

 

Knie- und Hüftendoprothetik stellen heute Routineoperationen dar, für die ein geübter Operateur nicht länger als eine Stunde benötigt.

 

Wie lange dauert der Krankenhausaufenthalt?

 

In der Regel 14 Tage, d.h. bis zum Entfernen der Fäden oder Klammern. Zu empfehlen ist eine anschließende Rehabilitation von drei Wochen in einer Rehabilitationsklinik.

 

Wie lange muß ich im Bett liegen?

 

Im Normalfall stehen Sie am ersten oder zweiten Tag nach der Operation unter Anleitung Ihres Krankengymnasten auf. In jedem Fall beginnen die krankengymnastischen Übungen am ersten Tag nach der Operation.

 

Wie belastbar ist ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk?

 

Sie können Ihr künstliches Knie- oder Hüftgelenk im Alltag völlig normal belasten. Sie können laufen, Fahrrad fahren und schwimmen so weit und so lange Sie wollen. Nicht empfohlen werden harte körperliche Arbeit und Hallensportarten mit abrupten Beschleunigungsvorgängen.

 

Durch eine der erfolgreichsten Methoden der modernen Medizin werden Sie eine neue Lebensqualität gewinnen. German Mobile Surgeons freut sich, Sie dabei unterstützen zu dürfen.

Textfeld: Knie- und Hüftendoprothetik

For Contact:

 

GERMAN MOBILE SURGEONS

 

Bischofsholer Damm 52

30173 Hannover

Germany

 

 Phone: +49-172-6742637

Fax: +49-721-151-587369

 

E-Mail:

info@german-mobile-surgeons.com